zurück zur Startseite

Fussball

Bezirksliga: Trogen gewinnt in Kasendorf

Die starke Offensive der Kasendorfer kommt gegen Trogen nicht zur Entfaltung, die Gäste belohnen sich für einen engagierten und cleveren Auftritt.
Die Trogener um Daniel Micklisch (links), der es hier mit Michael Fuchs aufnahm, zogen dem Spitzenreiter aus Kasendorf mit viel Einsatz und Cleverness den Zahn.  Foto: Monika Limmer
 
Der SSV Kasendorf bleibt Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost, muss sich den Platz an der Sonne nach der ersten, durchaus überraschenden Saisonniederlage mit Saas Bayreuth teilen, der ebenfalls 19 Zähler auf der Habenseite verbucht. Allerdings patzte der TSV Mistelbach, der andernfalls auch noch zum Landesliga-Absteiger aufgeschlossen hätte.

SSV Kasendorf -
FC Trogen 1:4

Gleich zu Beginn fiel auf, dass der Gast aus Trogen gut auf die starke Kasendorfer Offensive eingestellt war. Mullen und Schorn konnten sich zwar durch ihr gewohnt gutes Zusammenspiel überwiegend über die eigene linke Seite durch kombinieren, allerdings fehlte in der ersten Halbzeit der letzte entscheidende Pass. Der Toptorjäger der Liga, Andreas Pistor, war weitestgehend abgemeldet. Jermaine Mullen brachte den einzigen Torschuss für die Einheimischen zu Stande, den Schlussmann Rupprecht jedoch entschärfen konnte. Für Trogen hatte Micklisch die erste Gelegenheit - verfehlte beim Abschluss aber das Tor. Kurz vor der Halbzeit gingen die Trogener dann in Führung. Ein von Martin Weiß getretener Freistoß wurde immer länger - Kapitän Torsten Drechsel war wohl noch dran, und es hieß 0:1 (43.).

In Spielabschnitt 2 investierten die Kasendorfer zwar weiterhin einiges, allerdings sollte an diesem Tag nicht allzu viel gelingen. Einmal machte die gut aufgestellte Gäste-Defensive einen Fehler, als Drechsel den schnellen Jermaine Mullen im Sechzehner von den Beinen holte. Die einzig auffällige Aktion von Andi Pistor war der anschließend verwandelte Strafstoß zum 1:1 (59.). Doch die fleißigen Gäste ließen ihre Köpfe nicht hängen und konnten wenig später zum zweiten Mal in Front gehen. Dabei stach der Joker Martin Maier, welcher zu Beginn der zweiten Hälfte für Kubinec eingewechselt worden war (65.). Drei Minuten später war die aufgerückte SSV-Abwehr erneut geschlagen, als der stark spielende Buschner beim 1:3 dann vor dem Tor eiskalt blieb.

Kasendorf versuchte zwar weiter, mit viel Tempo die Routiniers der Gäste in Bedrängnis zu bringen, allerdings sollte bis auf eine sehr gute Möglichkeit für den eingewechselten Krauß nichts mehr Nennenswertes herausspringen. Allerdings hatte der 1. FC Trogen noch nicht genug. Erneut war es Maier, der einen Konter erfolgreich zum Abschluss brachte (85.). Die Gäste wurden für eine clevere und starke Leistung zurecht belohnt. bad

SSV Kasendorf: Cukaric - Fuchs, Stübinger, Schubert, Grasgruber, Korzendorfer, Titus (73. Krauß), Mullen, Schorn, M. Pistor (54. Do Adro), A. Pistor
1. FC Trogen: Rupprecht - Schild, Weiss, F. Gahn, Drechsel, Bagnoli, Weiß, Kubinec (46. Maier, 86. Heinrich), Micklisch (76. Mulzer), Buschner, Y. Gahn
Schiedsrichter: Alexander Distler (SV 1950 Merkendorf) - Zuschauer: 130 - Tore: 0:1 Drechsel (43.), 1:1 A. Pistor (59. Foulelfmeter), 1:2 Maier (65.), 1:3 Buschner (68.), 1:4 Maier (85.)
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.