zurück zur Startseite

Dachstuhl in Flammen

Schwierige Löscharbeiten bei Brand in Neuensorg

Der Dachstuhl eines größeren Wohnhauses stand am Freitag im Marktleugaster Ortsteil Neuensorg in Flammen. Rund 150 Einsatzkräfte waren vor Ort.
Der Dachstuhl eines Wohnhauses stand in Neuensorg in Brand. Foto: News5/Fricke
 
Als große Herausforderung erwies sich ein Brand am Freitagvormittag im Marktleugaster Ortsteil Neuensorg (Landkreis Kulmbach). Kurz vor 11 Uhr wurden die Einsatzkräfte in der Seestraße zu einer brennenden Lagerhalle gerufen.

Tatsächlich stand der Dachstuhl eines größeren Einfamilienhauses, das früher als Lagerhalle genutzt worden war, bei Eintreffen der Kräfte lichterloh in Flammen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die umliegenden Bewohner aufgefordert, die Fenster und Türen ihrer Gebäude geschlossen zu halten.


Von mehreren Seiten aus sowie per Drehleiter versuchten die Kameraden den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Doch das war alles andere als einfach. Immer wieder züngelten neue Flammen hervor - und selbst eine Stunde nachdem die Helfer dachten, das Feuer gelöscht zu haben, entstanden immer wieder Glutnester.

Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, so dass niemand verletzt wurde. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro.

Während der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt von Neuensorg für den Straßenverkehr gesperrt. Insgesamt waren rund 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an den Brandort geeilt. Der Kriminaldauerdienst aus Bayreuth hat die ersten Ermittlungen zur bislang noch unklaren Brandursache übernommen.
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.