zurück zur Startseite

Feuerwehr war im vergangenen Jahr 350 Stunden im Einsatz

Der Kommandantenbericht stand im Vordergrund der Hauptversammlung der Feuerwehr Marienweiher im Gasthaus "Zum Adler". Die Löschgruppe wurde nach den Worten ...
 
Der Kommandantenbericht stand im Vordergrund der Hauptversammlung der Feuerwehr Marienweiher im Gasthaus "Zum Adler". Die Löschgruppe wurde nach den Worten von Johannes Klier zu zwei Brandeinsätzen, sechs Technischen Hilfeleistungen, einem Erste-Hilfe-Einsatz und acht Sicherheitswachen gerufen. Hinzu kamen drei Großübungen. "Zahlreich waren zudem die Schulungen, Lehrgangsbesuche und Ausbildungsabende", so der Kommandant weiter. Man sei insgesamt 350 Stunden gefordert gewesen.
Drei Feuerwehrdienstleistende absolvierten die Truppführerausbildung, zwei machten den Gruppenführerlehrgang an der Feuerwehrschule Würzburg.
Für den 4. April kündigte der Kommandant die Wehrinspektion an. Johannes Klier bedankte sich bei den Aktiven, die immer parat stünden, wenn die Sirene losgehe. Gut sei die Zusammenarbeit mit Kreisbrandmeister Yves Wächter und Kreisbrandinspektor Horst Tempel.
Ein Dankeschön richtete der Kommandant an den Markt Marktleugast für die Bereitstellung der nötigen Ausrüstung.
In seiner Eigenschaft als Vorsitzender sagte Johannes Klier, dass dem Feuerwehrverein aktuell 83 Mitglieder angehören. Bei den örtlichen kirchlichen Festen und Prozessionen sei man ebenso vertreten gewesen wie bei der LQN-Feuerwehrwallfahrt und der Pfarrwallfahrt nach Vierzehnheiligen.
Zufrieden sei man mit dem Verlauf des Hallenfests an Pfingsten gewesen. kpw
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.