zurück zur Startseite

17 Mal heulen die Sirenen

Die 31 Aktiven der Hohenberger Feuerwehr wurden im vergangenen Jahr nicht weniger als 17 Mal alarmiert. Das gab stellvertretender Kommandant Daniel Schramm ...
 
Die 31 Aktiven der Hohenberger Feuerwehr wurden im vergangenen Jahr nicht weniger als 17 Mal alarmiert. Das gab stellvertretender Kommandant Daniel Schramm in der gut besuchten Hauptversammlung im Schulungsraum des Gerätehauses bekannt.
Neben vier Verkehrsunfällen sei die Löschgruppe bei zwei Bränden mit eingesetzt gewesen. Hinzu gekommen seien drei Alarmübungen und sechs Sicherheitswachen.
Zahlreich waren laut Schramm die Fortbildungen und Schulungen, zweimal habe man die Atemschutzübungsstrecke in Kulmbach durchlaufen.
Der Wissenstest und das Ablegen der Jugendflamme seien die Höhepunkte für die Jugendwehr gewesen. "Eine Hohenberger Frauengruppe hat am oberfränkischen Leistungsmarsch in Großheirath teilgenommen. Mit Platz 27 war sie die bestplatzierte Gruppe aus dem Landkreis Kulmbach", freute die Daniel Schramm.
Auch Zweiter Vorsitzender Reinhold Horn blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Das Sommerfest sei gut gelaufen. Horn bedankte sich bei den Helfern für die Unterstützung. Gerne habe die Wehr wieder das Christbaumaufstellen übernommen, auch bei den weiteren kulturellen Veranstaltungen in Hohenberg habe man nicht gefehlt.
Aktuell hat der Feuerwehrverein Hohenberg laut Horn 115 Mitglieder, davon seien 31 Aktive, sechs Jugendliche und 23 Frauen.
Schriftführer Gerhard Schütz ging noch auf die Teilnahme an der Fronleichnamsprozession, der LQN-Feuerwehr-Wallfahrt nach Marienweiher und am Volkstrauertag ein.
Kassier Edwin Ott zeigte den Versammelten geordnete Wehrfinanzen an. Die Revisoren Manfred Haas und Clemens Friedrich bescheinigten ihm eine tadellose Arbeit.


Großes Einsatzspektrum

Bürgermeister Franz Uome freute sich über die ausgezeichneten Berichte. Er betonte, dass die Hohenberger Wehr ein großes Einsatzspektrum habe. Gerne stelle die Marktgemeinde Marktleugast die erforderlichen Mittel für ihre sechs Wehren bereit. Auch Kreisbrandmeister Yves Wächter schaute auf eine sehr aktive und einsatzfreudige Hohenberger Feuerwehr.
Am Sonntag, 19. März, findet um 10 Uhr im Schulungsraum der Feuerwehr Hohenberg die Neuwahl der beiden Kommandanten statt. kpw
Newsletter kostenlos abonnieren
Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.