zurück zur Startseite

Tipps zum Wochenende

Flutlichtpisten, Werwölfe und eine Verrückte

Dieses Wochenende in Kulmbach und Umland wird bestimmt nicht langweilig. Frischluftfreunde können in Walberngrün bei Flutlicht auf Langlaufskiern durch die Winterlandschaft gleiten oder rund um Kupferberg wandern. Spaßfaktor garantieren einige spritzige Komödien. Wer starke Nerven hat, entscheidet sich für eine Gruseltour mit Gruseldinner auf der Plassenburg
Nichts für schwache Nerven: EineTour durch die Ausstellung "Hexen, Werwölfe und Untote" auf der Plassenburg
 
Freitag, 20.1.
Beim Langlaufen in Walberngrün bei Flutlicht ist aller Stress der Arbeitswoche schnell vergessen. Die „Flutlichtloipe“ (Loipe 5) am Walberngrüner Gletscher wird dienstags bis freitags jeweils von 17:30 Uhr bis 20:30 Uhr beleuchtet.
 
Bitte wo isst man gut? Gemeinsam sind Heinzi Bösel und Kurt Fellner im Namen des österreichischen Fremdenverkehrsamtes in Niederösterreich unterwegs, um die Gastronomie zu testen. Die Komödie "Indien" schickt zwei Typen auf die Reise, die unterschiedlicher nicht sein können. Nur eines ist ihnen gemeinsam: Die tiefe gegenseitige Abscheu. Ausgerechnet eine Katastrophe ist der Beginn einer ehrlichen Freundschaft. Österreichischer Humor - derb, schonungslos, geradheraus.
"Das Baumann"
Ziegelhüttener Straße 40
95326 Kulmbach
Telefon: 09221 / 93393
E-Mail: mail@das-baumann.de
20.00 Uhr
 
Samstag, 21.1.
Verflixt noch mal, wohin mit Gundula? Im Schwank "Psychostress und Leberwurst", gespielt von der Theatergruppe "Die Berchler", erscheint eine Verrückte namens Gundula am Hof der Familie Vilsbauer und behauptet, sie wäre hier zu Hause. Als Beleg gibt es eine ominöse, unauffindbare Urkunde. Doch die Dame soll wieder nach Hause. Aber jetzt steht erst einmal der 50. Geburtstag des Bauern an, mit Gundula, einer garstigen Nachbarin, der schwerhörigen Oma und anderen netten Gästen. Ob sich der Bauer noch lange an seinen 50iger erinnern wird?
Stadthalle
Schulweg 4
95362 Kupferberg
19.30 Uhr
 
Erst gruseln, dann schlemmen: Gruselexperte Hermann Müller begleitet an einen Ort der absoluten Finsternis: Im Gruselkabinett der Plassenburg warten Hexen, Werwölfe und jede Menge Untote. Anschließend wird ein schrecklich leckeres Essen aus der Hexenküche der Burgschänke aufgetischt. Das Gruselmenü gibt es auch für Vegetarier.
Treff: Kasernenhof der Plassenburg
Parken ist erlaubt
95326 Kulmbach
18.00 Uhr
Karten: 09221/95880
 
Lustiger geht es beim Sportlerfasching des SV Grafengehaig in der Frankenwaldhalle Grafengehaig zu. Aber wer weiß, auch hier könnte man Frankenstein begegnen.
Beginn: 20:00 Uhr 
 
Sonntag, 22.1.
Im Blauen Haus Döllnitz Konzert verzaubert die Folkgruppe Strömkarlen mit sinnlich-hypnotischer Musik und betörenden Gesängen. Das Quartett interpretiert eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern aus Island, auch bekannt unter dem Namen „Edda“.
Blaues Haus
95359 Döllnitz, Hs. Nr. 17.
Beginn: 20:00 Uhr 
Karten: 09228-8283 
 
Was hilft am besten gegen kalte Füße? Bewegung! Der Frankenwaldverein OG Kupferberg wandert durch verschneite Winterlandschaften und lädt alle dazu ein.  
Treffpunkt: Marktplatz
95362 Kupferberg 
Info: 09227-973918 
Beginn: 13:30 Uhr 
 
Viel Spaß wünscht Ihre Gemeindereporterin Susanne Benker!


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.