zurück zur Startseite

Tag der offenen Tür im Siedlerheim

Aisch Die Siedlergemeinschaft aus Adelsdorf hat am vergangenen Sonntag zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Idee dazu ist spontan entstanden, erzählt Sascha Wingels, der 1. Vorstand des Vereins: "Wir wollten den vielen neuen Mitgliedern die Möglichkeit geben uns und unser Vereinsheim in Ai... link

Leserbeitrag
von
Erwin Dresel "angelte" sich mit dem dicksten Karpfen den Titel Fischerkönig. Foto: Johanna Blum

Fischer haben neuen König

Aisch 53 Vereinsmitglieder des Aischer Fischereivereins versuchten in aller Frühe beim Könisgfischen an der Aisch, "einen dicken Hecht" an Land zu ziehen. Beim Ab... link

Aus der Redaktion

Anstich in Aisch

Aisch Mit dem Bieranstich hat Adelsdorfs Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) am Dienstagabend die Aischer Kerwa eröffnet. Unter den Augen von Braumeister Alois Ri... link

Aus der Redaktion
Mit vereinten Kräften geht es nach oben.  Fotos: Johann Blum

Veranstaltung

Kirchweih Aisch

Aisch Bei der "Aascher Kerwa" vom 3. bis 7. August ist für jeden etwas geboten. Vor allem beim "Bierathlon" ist Spaß vorprogrammiert. link

Aus der Redaktion
Der neu gewählte Vorstand der Siedlergemeinschaft Aisch-Adelsdorf Foto: privat

Siedlergemeinschaft: ein rühriger Verein

Aisch Einen ungewöhnlichen Vorschlag hatte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) bei der Hauptversammlung der Siedlergemeinschaft Aisch-Adelsdorf. Um für den Verein... link

Aus der Redaktion
Auch in Adelsdorf machte die von Schwestern begleitete Marienstatue Station. Foto: privat

Marienstatue für Europa

Aisch Sie ist angekommen: Die Marienstatue für Europa kam nach Adelsdorf, und drei Schwestern begleiteten sie. Papst Franziskus I. hatte Mitte Januar sechs Marien... link

Aus der Redaktion
Die Teilnehmer der Premierenführung "Die Räuber in der Grethelmark" begaben sich auf Spurensuche in den Wäldern rund um Aisch. Foto: Filiz Mailhammer

Führung 

Im Wald, da waren die Räuber ...

Aisch Die Teilnehmer eines längeren Spaziergangs durch das Gebiet "Grethelmark" hören Geschichten vom zwielichtigen "Fürstencaspar" und seiner Bande. Der Aischgrund war im 18. Jahrhundert ein gefährliches Pflaster. link

Aus der Redaktion
Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 (7 Seiten)

Werden Sie aktiv!

Informieren Sie Ihre Gemeinde! Als
Leserreporter können Sie Ihre Texte, Termine
und Fotos auf inFranken.de veröffentlichen.

Werden Sie aktiv!

Informieren Sie Ihre Gemeinde! Tragen Sie
Ihren Verein oder Gruppe ein und
benutzen Sie infranken.de als Ihr Sprachrohr.