zurück zur Startseite

Blühender Kirschbaum ist das Geschenk zum 100. Geburtstag

Auguste Tobiasch feierte im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand ihren 100. Geburtstag. Zur Tradition der Einrichtung gehört ...
Auguste Tobiasch schaut sich den Kirschbaum an, der zu ihrem 100. Wiegenfest vor dem Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth gepflanzt wurde. Foto: privat
 
Auguste Tobiasch feierte im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand ihren 100. Geburtstag. Zur Tradition der Einrichtung gehört es, für Bewohner, die ihren 100. Geburtstag im Haus feiern, einen Baum als Symbol des Lebens im Garten zu pflanzen.
Auguste Tobiasch erhielt zu ihrem besonderen Geburtstag einen Kirschbaum. Da der Kirschbaum im Frühjahr den Reigen der blühenden Obstbäume eröffnet, trägt er künftig zum Geburtstag von Auguste Tobiasch immer sein volles Blütenkleid.
Die Jubilarin stammt aus dem Sudetenland. Nachdem sie von dort vertrieben worden war, lebte sie mit ihrem Ehemann viele Jahre im Nürnberger Land. Beide Söhne und der Ehemann starben früh. Daher kümmern sich schon seit etlichen Jahren die Schwiegertochter und die Enkelinnen treu sorgend um die alte Dame.
Seit elf Jahren lebt Auguste Tobiasch im Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Neunkirchen am Brand. Mit ihrem Rollator ist sie in Haus und Hof noch immer gut zu Fuß unterwegs.
Gerne sitzt das Geburtstagkind an seinem Platz im Speisesaal und freut sich am Leben um sich herum. An ihrem Geburtstag verwöhnte sie das Heim mit Erdbeertorte und die Jubilarin freute sich über den Besuch von Schwiegertochter und Enkelinnen. red
Newsletter kostenlos abonnieren


noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.